Blog

"Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt.“ -Richard Hoffmann

Der Alexanderplatz – “Alex”

Fernsehturm Alexanderplatz

Der Alexanderplatz trägt den stolzen Namen des  Zaren Alexander I. Zentral gelegen, erobert dieser Ort die Herzen Berlins und seiner Besucher im Sturm.

Alex ist famos, kultig und groß. Er liebt Besucher und lädt zum Flanieren ein. Durchkreuzt wird diese lebensfrohe “Fußgängerzone” von einer Straßenbahn (erneut  seit 1998). Große Veranstaltungen finden hier immer wieder gerne statt und locken Menschen an, die Spaß am Leben, an Kultur und Freiheit haben. Dieser vitale  “Marktplatz” spiegelt sich im Glanze purer Faszination.

Alex  meets Alexa – und Alexa verlieh Alex Anmut und Glorie

2004- ein freudiges Vibrieren ereilte den Alexanderplatz als Alexa Einzug hielt. Dieses Bauwerk de Luxe – wie gemacht für unseren schönen Alex- gibt nahezu alles her, was Verbraucher, Bürger, Gast und Tourist von heute sich wünschen. Das besondere Werk  schmückt Alex und sorgt für wohltuende Abwechslung im Alltagsgrau. Alexa ist das zweitgrößte Einkaufzentrum Berlins. Mit insgesamt 180 Geschäften, 17 gastronomischen Unternehmen und 1600 Parkplätzen zieht Alexa alle Blicke auf sich. Alexa – und  Einkaufsträume werden wahr!

Schlendern wir weiter über den Alexanderplatz, treffen wir irgendwann auf den S-Bahnhof und den 368,03 Meter hohen Fernsehturm. Der Eingang des fantastischen Stahlbaus befindet sich auf der nördlichen Seite des Turms. Ein Aufzug befördert uns in Windeseile auf die Aussichtsebene, von wo aus wir einen gigantischen Blick auf  Berlin erhaschen. Versüßt wird uns dieses Erlebnis mit einer espritvollen Bar, welche sich ebenfalls auf dieser Etage befindet.

Der Gipfel königlichen Vergnügens ist das sich drehende Restaurant. Alle 30 bis 60 Minuten kreist es um seine eigene Achse und sorgt so für kulinarische Höhenflüge im amüsanten “Karussell-Stil”.

Alex ist ein ganz besonderer Platz. Hier trifft sich ein bunt gemischtes Publikum. Punks, Gothic Freaks, Jugendliche, Künstler, Studenten, aber auch Obdachlose. Der Brunnen der Völkerfreundschaft bringt sie zusammen. Er lässt sie jenen zentralen Platz füllen, der sich Alex nennt und als Verkehrsknotenpunkt Berlins Tag und Nacht viel zu bieten hat.

Weitere Informationen über den Alexanderplatz gibt es hier.berlin hostel alexanderplatz und

Leave a Reply